Fazit nach einem Monat

Nach genau 4 Wochen, kann ich nun erste Informationen zu meinem Verlauf präsentieren.

Hier die Daten und Eckpunkte:



Auf den ersten Blick schaut das wahrscheinlich nicht allzu toll aus, ich möchte ja abnehmen.

Gewichtsverlauf: Von ca. 75 kg auf 77.7 kg

Körperfettverlauf: Von 15.8% auf 13.8% reduziert


jetzt wirds nerdig:

das bedeutet, dass ich von 11,85 kg Körperfett auf 10,35kg Körperfett hinuntergekommen bin, also knapp 1,5kg.

Meine fettlose Körpermasse hat sich also von 63,15 kg auf 67,35 kg erhöht - dies ist nun Wasser und Muskulatur. 4 KG ist ein sehr beachtlicher Wert 8)8)8)


Wie ging es mit Kochen?

Motivation hat hier leider stark abgenommen, nachdem ich die ersten beiden Wochen noch ausgefallen gekocht habe,

habe ich in den letzten 2 Wochen meistens nur die Grundzutaten vermischt und erledigt. Auch das Vorkochen hat sich auf den Folgetag reduziert nicht mehr auf die nächste Wochenhälfte.

Meinstens gab es bei mir gemischtes Gemüse (Paprika, Zucchini und Aubergine), Rührei, Bohnen/Linsen, Fisch (seit der 2ten Hälfte der Diät auch Fleisch) mit entweder Guacamole oder Salsa

In der 2ten Diäthälfte habe ich die Bohnen/Linsen auf jeweils doppelte Portionen angehoben, nachdem ich mir auf Cronometer: Track nutrition & count calories meinen Tagesumsatz berechnet habe.

Mein Rotwein-Konsum ist stark gestiegen.


Wie verliefen meine Cheatdays?

Die ersten beiden waren ein Versuch alles in mich reinzustopfen was ich schon ewig nicht mehr hatte. Es klingt komisch, aber die waren relativ stressig ^^

Danach hat die Vernunft gesiegt und ich habe mich auf 1-2 Sachen beschränkt, die ich mir schon länger wieder gewünscht habe (Reis, Brot, Schokolade, Bier, ...)


Wie geht es weiter?

Mit etwas mehr Planung für die Wocheneinkäufe, Mahlzeiten und auch Cheatdays werde ich nach meinem Urlaub wieder weitermachen 8)

Rein optisch gefällt mir das Ergebnis bisher sehr gut, auch beim Training bin ich der Meinung immer mehr Leistung bringen zu können.

Momentan werde ich noch auf den PAGG verzichten und mir Damian's Erfahrungsbericht zuerst mal abwarten, etwas mehr Eiweiß pro Mahlzeit möchte ich allerdings zukünftig noch einbauen.

Ich gehe davon aus, dass es momentan zu einer Umstrukturierung in meinem Körper kommt, erst nachdem ich dort an einem gewissen Punkt angekommen bin, wird sich auch das Gewicht wieder senken.

Kommentare 1

  • Wieder ein sehr interessanter Bericht Sparti! :thumbsup: Ich werde ab nächster Woche mit PAGG beginnen, also ab der 8. Woche meiner Slow-Carb-Diät. Leider war das Ergebnis der Fettmessung heute im Fitti völliger Schwachsinn und somit habe ich keinen Referenzwert. Hätte gerne gewusst wieviel Körperfett ich bisher und ohne PAGG verloren habe und wie es sich dann mit PAGG verhält. Geht es schneller oder ändert sich nichts dabei? Für mich ganz wichtig ist ob PAGG auch wirklich so wirkt wie von Tim beschrieben. Das wird ohne Referenzwert etwas schwierig aber ja, ist halt so und kann ich nicht ändern. Werde aber auf jeden Fall ehrlich sein bei der Bewertung des Ergebnisses :saint: