Island Urlaub und Neustart Slow-Carb

Zurück aus dem Land der starken Männer/Frauen, bin ich seit heute wieder voll dabei beim Slow-Carben.

Zuerst möchte ich ein kleines Feedback zu meiner Reise abgeben, nicht aus Sicht eines typischen Touristen, sondern eben von mir 8o (Ernährungsfreak)


Wie ich euch eh schon erzählt habe, das Land ist Fitness Verrückt. An jeder noch so kleinen Tankstelle findet sich ein komplettes Regal mit Aminosäurenpräperaten, BCAA, Proteinpulver und -riegel uvm. Dass Skyr ein Nationalgericht ist, ist euch vielleicht auch bekannt, dass ich jeden Tag mindestens 2 davon hatte wusstet ihr vielleicht nicht 8):) Ein Kollege von mir hat mir auch schon gesagt, dass eine gesunde Ernährung in vielen anderen Ländern viel einfacher ist, als bei uns. Er nannte hier sogar USA, wo es beides gibt, aber eben auch richtig gute/gesunde Sachen. In den richtigen Kreisen würde jeder die Paleo-/Low Carb Gerichte essen, da ist man dann nicht der einzige Aussätzige, der von jedem schräg angeschaut oder schwach angeredet wird. Das ist mir auch wieder bewusst geworden nach meinen ersten Tagen in Deutschland und Österreich, wie schwer es ist zum Beispiel in München Bahnhof-Nähe gesunde Sachen zu finden. Meint man dann doch etwas gefunden zu haben, versauen sie es oft mit unnötigem Einsatz an Zucker oder anderem Müll. Hauptsache billig scheint die Devise zu sein ... leider.


Mein Fazit nach dem Urlaub sind leider 4 ungeliebte Kilo mehr auf den Rippen und auch ein 4% erhöhter Fettanteil. Genau ideal um wieder voll loszulegen mit Slow-Carb. Leider wird es sich wohl nicht mehr ganz ausgehen zur Strandfigur in diesem Jahr, aber wiedereinmal habe ich 3 Wochen ohne Sport vernachlässigt. Wie schnell einem seine Erfolge wieder genommen werden, soll mir zukünftig eine Lehre sein. Reduzierter Sport im Urlaub muss nächstes Mal einfach sein. Basta! Da ich jetzt wieder Fleisch esse, sollte es auch wieder etwas schneller voran gehen. Mein Sportprogramm werde ich dabei aber etwas anpassen. Anstatt 3 Mal in der Woche HIIT werde ich auf 1 Mal HIIT und einen 2er Split für Kraftaufbau umstellen. Details hierzu folgen noch, bin noch etwas am tüfteln.


Neben Kathy's Bruder, den ich nun mittlerweile auch schon bekehrt habe, will sich übrigens demnächst auch Kathy das Ganze mal anschauen und sich von mir coachen lassen. Darauf freue ich mich schon.

Kathy's Bruder hat in 3 Wochen schon einen Sixpackansatz. Er sagt er habe zwar nur 3kg abgenommen, seine Körperfettwaage sagt aber auch hier viel mehr aus -> wahrscheinlich waren es um die 5 kg Fettabbau und 2 kg Muskelaufbau. Er ist ebenfalls begeistert und will weitermachen. Als Semi-Eishockey-Profi hat er natürlich auch sehr gute Voraussetzungen.


Soweit von mir, bis bald -> halte euch auf dem Laufenden.

Kommentare 3

  • Sparti, ist wieder ein super Artikel :thumbsup: Es ist wirklich so dass wenn man sich richtig gesund und auch mit der nötigen Proteinmenge ernähren möchte, man nicht mal eben "schnell" in einen Laden und etwas zu essen kaufen kann. Auch auf Festen findet man nichts was laut Ernährungsplan erlaubt ist. Natürlich kann man sich zumindest im Laden einzelne Produkte kaufen und zuhause dann kochen aber ich würde mir wünschen auch mal eben schnell etwas essen zu können denn die Kocherei ist die einzige Sache die mich an der Slow Carb Diät nach wie vor stört. Jeden zweiten Tag stehe ich eineinhalb Stunden in der Küche um für die nächsten zwei Tage vorzukochen :( Und selbst an dem Tag dazwischen muss ich kochen wenngleich ich hier dann nur noch eine Pfanne zum aufwärmen brauche. Ja es erfordert sehr viel Hingabe sich nach so speziellen Vorgaben zu ernähren aber man wird auch dafür belohnt und das motiviert ungemein! 8)

    • ja stimmt, das ist alles nicht so einfach, habe aber einen Plan das ganze Kochen etwas einfacher zu machen, artikel dazu folgt ;-)

    • Sehr cool! Da bin ich schon sehr gespannt drauf :thumbsup: Die schnellste Möglichkeit die mir bisher eingefallen ist, sind Dosen: 1 x Thunfisch, 1 x Gemüse und 1 x Kichererbsen oder Indianerbonen. Aber auch das muss man noch zubereiten.