Blog-Artikel mit dem Tag „Roccat“

    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich glaube so um das Jahr 2010 bin ich auch bei der Tastatur auf Roccat umgestiegen. Damals habe ich mich für die Roccat Isku entschieden und etwa 4 Jahre später nochmal für die überarbeitete Version Isku FX. Diese Tastatur hat mir bis heute zuverlässige Dienste erwiesen. Und wie es der Zufall so will, bekam ich in der Cyber-Monday Woche ein Mail von Roccat. Es gibt hohe Rabatte. Aber eigentlich brauche ich nichts. Eigentlich. Na gut, einen kurzen Blick in den Onlineshop schadet ja nicht. Und siehe da, die Roccat Skeltr wurde mit 50 % Rabatt angeboten. 90 Euro statt 180! Aber eigentlich brauche ich keine neue Tastatur. Die Isku FX funktioniert noch wunderbar. Nur so zum Spaß habe ich nach kurzer Überlegungszeit die Skeltr mal in den Warenkorb gelegt. Ich muss ja nicht bestellen :saint:


    Um zu sehen was die Skeltr inklusive Versand so kosten würde, habe ich mal auf "Kaufen" geklickt. Der angezeigte Preis kann nicht stimmen. Inklusive 5 Euro Versand,

    Weiterlesen

    Im Jahr 2007 kommt die Roccat Kone auf den Markt. Die Kone war zugleich das erste Produkt von Roccat, einer Gaminghardware Schmiede aus Deutschland. Die Kone, eine Gamingmaus mit scharfer Formgebung und äußerst cooler Beleuchtung, hat mich sofort fasziniert. Ich hatte zu der Zeit eine Logitech MX518 im Einsatz und davor die MX510. Ebenfalls coole Gamingmäuse, allerdings ohne Beleuchtung. Das war zu der Zeit auch noch nicht so gängig wie bei heutiger Gaminghardware. Razer hatte bereits beleuchtete Mäuse aber da leuchtete lediglich das Mausrad. Die Beleuchtung der Roccat Kone war revolutionär und bot in der Form noch kein anderer Hersteller.


    Mit 89,90 Euro war sie aber auch stattlich im Preis. Die Kone war doppelt so teuer wie die Logitech MX510 und MX518 und kam daher vorerst nicht in Frage. Allerdings ließ mich der Gedanke nie los irgendwann auch eine Kone haben zu müssen und so war es dann Ende 2008 soweit und ich habe mir die Roccat Kone geleistet. Noch nie - und das bis zum

    Weiterlesen