Blog-Artikel

    Da wir in letzter Zeit öfter zu viert sind, tun wir jetzt im Sommer statt Film schauen, lieber eine Runde Jassen. Entweder draußen oder drinnen, je nach Witterung. Wenn wir spielen, haben wir auch schon fixe Teams: Cle und Roman, Alex und Damian.


    Alex und ich sind gut in die Partie gestartet. Wir konnten immer wieder mal wisa, einmal sogar vier Könige. 100 Punkte! 8) :thumbup:Doch Cle und Roman blieben immer dran und wenn Roman angesagt hat, war er brandgefährlich und hat auch manchmal ungewöhnlich angesagt. Ein oder zweimal sind Alex und ich knapp einem Match entkommen. Da wir allesamt keine Profijasser sind, haben wir natürlich auch Fehler gemacht und manchmal echt verwirrend gespielt :D Aber so macht es eben Spaß und bleibt spannend!


    Nach und nach haben Cle und Roman aufgeholt und so schrumpfte unser Vorsprung gegen Ende der Partie auf nur noch wenige Punkte. Alex und ich konnten in der letzten Runde ansagen. Ich hatte leider Pech und habe Alex mit Trumpf ansagen nicht getroffen. Aber Dank

    Weiterlesen

    Im Jahr 2007 kommt die Roccat Kone auf den Markt. Die Kone war zugleich das erste Produkt von Roccat, einer Gaminghardware Schmiede aus Deutschland. Die Kone, eine Gamingmaus mit scharfer Formgebung und äußerst cooler Beleuchtung, hat mich sofort fasziniert. Ich hatte zu der Zeit eine Logitech MX518 im Einsatz und davor die MX510. Ebenfalls coole Gamingmäuse, allerdings ohne Beleuchtung. Das war zu der Zeit auch noch nicht so gängig wie bei heutiger Gaminghardware. Razer hatte bereits beleuchtete Mäuse aber da leuchtete lediglich das Mausrad. Die Beleuchtung der Roccat Kone war revolutionär und bot in der Form noch kein anderer Hersteller.


    Mit 89,90 Euro war sie aber auch stattlich im Preis. Die Kone war doppelt so teuer wie die Logitech MX510 und MX518 und kam daher vorerst nicht in Frage. Allerdings ließ mich der Gedanke nie los irgendwann auch eine Kone haben zu müssen und so war es dann Ende 2008 soweit und ich habe mir die Roccat Kone geleistet. Noch nie - und das bis zum

    Weiterlesen

    Ich habe es gehofft. Ich habe es mir gewünscht. Aber ich hätte nicht meine Hand dafür ins Feuer gelegt. Mit Stolz und Freude darf ich verkünden: Ich habe mein Ziel erreicht! Die Slow-Carb-Diät war ein voller Erfolg und das trotz angepasstem Frühstück. In einem anderen Blog der aus privaten Gründen nur registrierten Usern zugänglich ist, habe ich Bilder vom Fotoshooting gezeigt, welche eindrucksvoll beweisen was für eine Körpertransformation mit der Slow-Carb-Diät möglich ist wenn man motiviert und diszipliniert bleibt! Wenn man durchhält und allen Versuchungen widersteht, ist ein fantastisches Ergebnis die Folge. Nach 25 Jahren Training konnte ich noch nie einen solchen sportlichen Erfolg feiern. Das macht mich doch hin und wieder sprachlos.


    Jetzt ist aber nicht einfach Schluss und ich esse nun wieder so wie früher oder mache die typische, im Herbst beginnende "Massephase". Nein, auf keinen Fall! Diesen Body möchte ich behalten. So gern ich Süßes mag, meine neue Definition mag

    Weiterlesen

    Das Fitnessstudio in dem ich trainiere hat sich vor ein paar Wochen ein neues Körperanalysegerät gekauft, den InBody 770 welcher - wenn man dem Hersteller glauben darf - sehr zuverlässige Ergebnisse liefern soll. Dabei handelt es sich aber nicht nur um eine reine Fettwaage. So ein komisches Ding hatten wir zuvor welches völlig absurde Werte ausgespuckt hat. Da kann man gleich eine Kristallkugel zu Rate ziehen. Ist vermutlich sogar noch genauer. Der InBody 770 ist da eine ganz andere Hausnummer und wird angeblich auch im professionellen Bodybuilding eingesetzt.


    Wie dem auch sei, ich wollte unbedingt mal wissen wo ich so stehe und heute war es soweit. Zwar wäre es besser wenn man sich gleich nach dem Aufstehen durchchecken lässt aber es musste auch so gehen. Zumindest vom Gewicht her waren es nur 0,5 kg mehr als meine Waage heute Morgen angezeigt hat: 80,7 kg. Die Körperanalyse dauert ca. eine Minute und ich war sehr gespannt auf das Ergebnis. Der InBody 770 spuckt eine ganze A4

    Weiterlesen

    Ich bin nun an einem Punkt angelangt wo sich an meiner Form nur noch langsam etwas ändert. 12 Wochen mache ich die Slow-Carb-Diät nun schon. Unglaublich wie die Zeit vergeht! Zwischen der jetzigen Form und der am 12. März liegen Welten. Aber Kraftsport oder Bodybuilding ist ein undankbarer Job. Man ist nie zufrieden. Man möchte immer mehr. Man kennt mehr wenngleich auch nur von anderen aber man weiß es geht noch mehr. Somit ist es sehr schwierig ein Ziel zu definieren. Mein Ziel war es sichtbare Bauchmuskeln zu schaffen. Nun, das hätte ich etwas konkreter formulieren sollen aber mich selber kann ich nicht bescheißen somit ist egal wie ich es formuliert habe, ich weiß wie ich es mir vorstelle und da bin ich trotz des bisherigen Erfolges noch nicht ganz angekommen.


    Sich täglich mehrfach vor dem Spiegel zu betrachten und nach Stellen zu suchen wo sich von gestern auf heute etwas getan haben könnte ist nicht mehr von Erfolg gekrönt. Ich sehe nur noch die Stellen die noch nicht

    Weiterlesen

    Gerade habe ich ein Video gesehen, dass ich hier zum Anlass nehmen will, um über das Thema "Kalorien zählen" zu reden.

    Selbst erlebt und erfolgreich abgenommen (10 Kg), um dann in einem Plateau festzuhängen und langsam wieder zuzunehmen (Nachdem ich die Diät nicht mehr zu 100% gefolgt habe), lässt mich das Thema nicht los.


    Da ich dieses Phänomen auch unter dem Begriff Jojo-Diät kenne, möchte ich darauf hinweisen, dass ich nicht wirklich in alte/schlechte Muster zurückgefallen bin.

    Natürlich waren da das ein oder andere Mal auch Schokoriegel etc dabei, aber das essen doch andere mit weniger Gewicht auch ... ich zähle mich darum nicht zu den Jojo Opfern 8)


    Worin liegt jetzt also das Problem? Das Video gab mir darauf eine Antwort: reduzierter Stoffwechsel

    Eine Dame darin berichtet, dass nachdem sie erfolgreich eine große Menge an Körperfett verloren hat, ihr Grundumsatz sich auf nur noch knapp 1400 kcal pro Tag reduziert hat.

    Für manche Leute ist das genau eine Mahlzeit. Ergebnis

    Weiterlesen